Zum güldenen Stern

Ältestes Gasthaus Ladenburgs

Der Güldene Stern entstand 1598, und war schon damals als Herberge konzipiert.
Im Laufe seiner wechselvollen Geschichte war er ein Spiegel seiner Zeit.

Im 30-jährigen Krieg völlig zerstört, Ladenburg zählte zu dieser Zeit gerade einmal 500 Einwohner, erhielt der Sternwirt 1686 die "churfürstliche" Genehmigung zum Wiederaufbau der urväterlichen "Wohnbehausung und Gastherberge", welche "wüst und ohnaufgebaut" lag.
Im orleanischen Krieg erneut niedergebrannt wurde das Haus, diesmal dauerhaft, wieder aufgebaut.
Dieses Erscheinungsbild, seitdem unverändert erhalten, ist nach seiner Renovierung im Jahre 1982 ein denkmalgeschütztes Schmuckstück in Ladenburgs Hauptstraße.